Ausmalbilder

Hier findet Ihr in Zukunft viele Ausmalbilder in vielen Varianten z.B. als Ausmalkalender oder als Einladungskarten zu verschiedenen Themen zum Ausdrucken.

Den Anfang machen Ausmalbilder Tiere und ganz aktuell Ausmalbilder Weihnachten.

Bereits vor dem Kindergarten malen viele Kinder für ihr Leben gerne Ausmalbilder aus. Das ist gut und wichtig für ihre Entwicklung, denn sie üben damit mehrere Dinge gleichzeitig. Sie erlernen den Umgang mit Malstiften verschiedener Art, bilden ihre Umgebung ab und entwickeln immer mehr ihre Feinmotorik und ihren künstlerischen Ausdruck. Eins sollte bei aller pädagogischen Daseinsberechtigung von Ausmalbildern immer vorhanden sein - der Spaß an der Sache.

Ausmalbilder - Erstkontakt mit der Kunst

Noch sind Kinder zu jung, um eine detailgetreue Mona Lisa zu malen. Sie sind aber auch schon so ehrgeizig und perfektionistisch veranlagt, dass sie genau das wollen. Sie malen sich im Kopf aus, was sie abbilden wollen, und das soll möglichst so aussehen wie in der Realität. Eine Herausforderung, der vielleicht ein Kunst-Leistungskursschüler gewachsen wäre, aber nicht ein junges Kind. Ausmalbilder helfen Kindern in diesem Alter, trotzdem zu einem Ergebnis zu kommen, mit dem sie leben können und worauf sie stolz sind. Dass die Konturen schon vorhanden sind, das stört sie gar nicht weiter - die Farbgestaltung und die Auswahl der Stifte macht das Ausmalbild zu ihrem ganz eigenen Kunstwerk. So tasten sich Kinder nach und nach an die Kunst als Ausdrucksform heran und erleben keinen Frust, sondern bekommen positives Feedback.

Über die Linien malen - schlimm?

Für Eltern, Erzieher/innen und Kindergärtner/innen kann es schon manchmal ärgerlich sein, wenn die Kleinen immer wieder über die Linien ihrer Ausmalbilder hinausmalen. Sie tun das natürlich nicht mit Absicht, das ist ein normaler und sehr gesunder Teil ihrer Entwicklung. Beim kleinen Kind ist die Feinmotorik noch nicht so stark ausgeprägt wie beim Grundschüler beispielsweise. Es kann also immer wieder passieren, dass das Ausmalbild fertig bearbeitet nicht ganz in seine Konturen passt. Dann hilft es, dem Kind immer wieder zu sagen, dass es innerhalb der Linien malen und auf die Ränder gut aufpassen soll. Zunächst helfen sehr langsame und bewusste Stiftstriche an den Rändern. Dadurch entwickeln die Kleinen mit der Zeit eine immer besser entwickelte Feinmotorik und sind dazu in der Lage, irgendwann das erste Ausmalbild ohne einen übermalten Rand anzufertigen. Und darauf werden sie ganz zurecht stolz sein!

Ausmalbilder - ab wann?

Es gibt Ausmalbilder für jedes Kindesalter, früh genug damit beginnen kann man fast gar nicht. Sobald der Nachwuchs das erste Mal mit Stiften auf Papier malt, ist es an der Zeit für ein ganz simples Ausmalbild mit großen Flächen und ohne spitze Ecken. Das ist Herausforderung genug für kleine Kinder und sie lernen dabei, worauf es bei Ausmalbildern generell ankommt und wie sie sie mit Farbe verschönern. Dabei entwickeln sie auch schon genug feinmotorische Fähigkeiten, um sich dann bald an ein neues und etwas schwierigeres Bild heranzuwagen. Wenn sie dann irgendwann doch zu alt für Ausmalbilder werden, kann man einfach einen neuen Stift mit nach Hause bringen oder ihnen den Farbmalkasten zeigen, mit dem sie es ebenfalls versuchen können. Viele Kinder entwickeln sich auch weiter bis hin zum Malen nach Zahlen, wenn sie in jungen Jahren schon Freude an Ausmalbildern hatten - und das kann echte kleine Künstler hervorbringen.

Wenn Du Ausmalbilder Pferde suchst, empfehlem wir auch http://www.ausmalbilder-pferde.eu. Auf dieser Webseite dreht sich wirklich alles nur um Pferde.

Ausmalbilder aktuell

Wir haben ganz neue und aktuelle Ausmalbilder in der Kategorie: